re:think P2P Kredite Podcast

re:think P2P Kredite Podcast

Folge 78: Meine EstateGuru Erfahrungen nach 2 Jahren

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mehr als zwei Jahre lang konnte ich nun schon Erfahrungen mit EstateGuru sammeln, der estnischen P2P Plattform für kurzfristige und immobilienbesicherte Kredite.

Nachdem meine EstateGuru Erfahrungen im ersten Jahr noch recht holprig gewesen sind, aufgrund eines fehlenden Zugangs zu dem Unternehmen und einer hinterherlaufenden Rendite, hat sich meine Wahrnehmung im Jahr 2020 stark gewandelt und positiv verändert.

Warum ich aktuell sehr zuversichtlich für die Zukunft bei EstateGuru gestimmt bin und was Investoren über das estnische Fintech wissen sollten, durchleuchte ich in meinem aktuellen Erfahrungsbericht.

Folge 77: Die neuen Mintos "Notes" - Was steckt dahinter?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Durch die in Lettland vorangetriebene Lizensierung für P2P Plattformen, bei der sich diese entweder eine Genehmigung als Bank oder als Investments Brokerage Firm erteilen lassen müssen, entstehen für die Kreditplattformen neue Richtlinien und Rahmenbedingungen.

Zu diesen Vorschriften zählen unter anderem individuelle Eigenkapitalanforderungen, verstärkte AML-Kontrollen oder Eignungsprüfungen bei den Investoren.

Zudem müssen auch die Kredite auf der P2P Plattform in gebundene Finanzinstrumente umgewandelt werden, sogenannte „Notes“.

Was diese Notes genau sind, wie sie funktionieren und wie sich dadurch das Investieren auf P2P Plattformen wie Mintos, Twino, PeerBerry, Debitum Network oder VIAINVEST verändern wird, versuche ich in diesem Podcast zu erklären.

Folge 76: P2P Kredite im Mainstream angekommen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz an den Finanzmärkten. Wenn Taxifahrer, Bäcker, Friseure oder die Kollegen auf der Arbeit anfangen von Aktien als Form der Geldanlage sprechen, dann ist es in der Regel ratsam sich langsam aber sicher von der Börse zu verabschieden und seine Gewinne mitzunehmen.

Sind die Preise im Keller, haben die vermeintlich unerfahrenen Marktteilnehmer kein Interesse daran ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Doch sobald sich der Wind dreht und nachhaltig steigende Börsenkurse zu beobachten sind, kommt der deutsche Michel aus seinem Loch und will unbedingt mitverdienen, bevor es zu spät ist. Das „FOMO-Prinzip“ (Fear-Of-Missing-Out) lässt grüßen!

Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass sich jüngst ein verändertes Anlageverhalten bei deutschen Privatanlegern gezeigt hat. Kaum befanden sich die Börsen während des Ausbruchs der Corona-Pandemie im Sinkflug, war das Interesse der Deutschen so hoch wie selten zuvor. Fast eine halbe Million neue Depots sind im ersten Halbjahr 2020 bei Brokern wie Trade Republic, der Consorsbank oder der Onvista Bank  eröffnet worden.

Doch was würde passieren, wenn P2P Kredite aus dem vermeintlichen Nischendasein verschwinden und stattdessen in das Licht der breiten Masse rücken würde? P2P Kredite und der Mainstream: Eine weit entfernte Vorstellung oder eine bereits wahrnehmbare Realität?

Folge 75: Interview mit Twino CEO Anastasija Oleinika

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dieses Jahr hatte ich nicht nur einen Aufenthalt in Riga geplant, ich wollte dabei auch ein paar Tage bei der lettischen P2P Plattform Twino verbringen und bei der Gelegenheit den neuen CEO Anastasija Oleinika besser kennenlernen. Von außen betrachtet schien es mir kein Zufall zu sein, dass seitdem sie die finanziellen Geschicke von Twino in die Hand genommen hat, eine kontinuierliche Konsolidierung und Verbesserung der Finanzkennzahlen zu beobachten gewesen ist.

Aus bekannten Gründen hat es leider nur zu einem digitalen "Get-together" gereicht, was aber bei weitem nicht enttäuscht hat. Anastasija ist sehr offen und direkt auf die wichtigsten Themen eingegangen, was zu einem sehr aufschlussreichen Interview geführt hat!

Höre Dir jetzt mein Gespräch mit dem Twino CEO in voller Länge als Podcast an!

Folge 74: P2P Kredite Monatsrückblick Oktober 2020

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im P2P Kredite Monatsrückblick Oktober 2020, schaue ich wie gewohnt auf die Einnahmen und Transaktionen in meinem P2P Portfolio zurück und beleuchte zudem die wichtigsten Entwicklungen und Updates einzelner P2P Plattformen.

Dazu gehört im Oktober 2020 die Einführung vom Mintos Risk Score, die neuen Rekordergebnisse von EstateGuru oder die Auflösung des ersten Geschäftskredits von VIAINVEST.

Folge 73: EstateGuru - Eure Community Fragen werden beantwortet

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Plant EstateGuru in Zukunft Strafzahlungen / Entschädigungen für nicht vollständig finanzierte Kreditprojekte einzuführen? Wie häufig kommt es zu Problemen oder Verspätungen bei den Zahlungen, die ein Handeln von EstateGuru nötig machen? Wird der Mindestanlagebetrag für die erweiterten Auto Invest Einstellungen demnächst auf 50 Euro angepasst?

Zu diesen und noch weiteren Community Fragen habe ich mit Kadri Akk gesprochen, der deutschen Community Managerin von der estnischen Immobilienplattform EstateGuru.

Folge 72: Mintos Crowdfunding Kampagne - Was steckt tatsächlich dahinter?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der lettische P2P Marktplatz Mintos hat angekündigt, dass man Ende November eine Equity Crowdfunding Kampagne auf Crowdcube starten werde und sich dabei als Ziel setze mindestens 1 Mio. Euro an Kapital aufzunehmen. Die Crowdfunding-Kampagne soll dabei Teil einer größeren Fundraising-Runde mit Venture Capital Gesellschaften sein.

Privatanleger erhalten dadurch erstmals die Möglichkeit Teilhaber von Mintos zu werden und Anteile an dem Unternehmen zu halten. Alle Details, Hintergründe und Fragen zu der Mintos Crowdfunding Kampagne, versuche ich in diesem Podcast zu beantworten.

Folge 71: Viventor | Viele Fragen, aber keine Antworten!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die lettische P2P Plattform Viventor hat mich vor einigen Wochen angeschrieben und angefragt, ob ich nicht Interesse hätte einen Beitrag über das Unternehmen zu veröffentlichen. Die meisten dieser Anfragen lehne ich schon aus Prinzip ab, da ich mir meine Themen selbst aussuche und bevorzugt über die Plattformen in meinem persönlichen P2P Portfolio spreche.

Da ein Teil meiner Community allerdings bei Viventor investiert, habe ich mich der Plattform mal angenommen und meine Vorbehalte gegenüber einem Investment in Fragen formuliert.

Die Antwort von Viventor: Stille!

Damit meine Recherchen aber nicht umsonst gewesen sein soll, spreche ich in diesem Podcast über einen Auszug meiner kritischsten Fragen an Viventor und welche Baustellen mich aktuell von einem Investment abhalten.

Folge 70: 2,91 Euro pro Order! So verdient Online Broker Trade Republic Geld!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

1.000 kostenlose Aktiensparpläne, über 300 provisionsfreie ETF-Sparpläne und keine versteckten Depotgebühren? Zugegeben: Die Frage, wie der Onliner-Broker Trade Republic eigentlich Geld verdient, ist mehr als berechtigt.

In diesem Podcast erkläre ich Dir aber nicht nur wie Trade Republic Geld verdient, sondern ich zeige Dir auch – nachdem die Zahlen aus dem ersten Geschäftsjahr von Trade Republic durchgesickert sind – wie groß das Potenzial des Berliner Startups tatsächlich ist, eine führende Rolle im Brokergeschäft zu übernehmen.

Folge 69: Lohnt sich Bondora Portfolio Pro?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nachdem Bondora Anfang September entschieden hat, dass Investoren pro Monat nur noch maximal 1.000 Euro bei Bondora Go & Grow investieren dürfen, sind Anlageprodukte wie Portfolio Pro oder Portfolio Manager wieder verstärkt in den Fokus der Anleger gerückt.

Aber lohnen sich diese Alternativen auch?

Nachdem ich 2017 und 2018 selbst bis zu 14.000 Euro via Bondora Portfolio Pro investiert und mich dabei an mehr als 5.200 Krediten beteiligt habe, sah meine Auswertung im Februar 2019 eher ernüchternd aus. Die Folge: Seit März 2019 habe ich meine Reinvestitionen eingestellt und ziehe seitdem mein Geld von Portfolio Pro ab.

Doch wie hat sich mein Kreditportfolio in den letzten eineinhalb Jahren entwickelt? Sind die Ausfallquoten weiter gestiegen? Was bedeuten die negativen Nettozinsen für meine Performance? Die Antworten dazu gibt es in diesem Podcast.

Über diesen Podcast

P2P-Kredite sind eine vergleichsweise neue, innovative und alternative Form der Geldanlage, bei der Privatanleger Geld mit der Online-Vermittlung von Privatkrediten verdienen können. Der Attraktivität hoher und zweistelliger Renditen steht ein nicht zu unterschätzendes Risiko gegenüber, weshalb sich Investoren differenziert über die Chancen und Risiken informieren sollten.

Hier komme ich ins Spiel. Mein Name ist Denny Neidhardt, 29+1 Jahr alt, geboren und aktuell wohnhaft in Berlin. Ich investiere seit Oktober 2017 in P2P-Kredite.

Da ich auf vielen Blogs und in Foren nur selten die Themen, Analysen und Fragestellungen vorgefunden habe, die mich selbst als Privatanleger interessieren, habe ich ein Jahr später den Blog rethink-p2p.de gelauncht.

Ähnlich den Artikeln, geht es auch im Podcast um die Vermittlung von umfangreichen und tiefgründigen Informationen, sodass Privatanleger bessere Investitionsentscheidungen treffen können.

Feedback und Themenvorschläge können per Email an denny@rethink-p2p.de geschickt werden.

von und mit Denny Neidhardt

Abonnieren

Follow us